"Hong Kong - City Of Live!"

Verkehrsmittel in der Metropole Hongkong

Da Hongkong eine Stadt der Superlative ist, sind die Verkehrsmittel und die Möglichkeiten ebenfalls beeindruckend.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Fotos aus Hongkong - der City Of Live!

Eine Stadt die nie richtig zur Ruhe kommt, braucht selbstverständlich auch geeignete Fortbewegungsmittel, zumal der Individualverkehr in Form von eigenen PKWs nicht besonders hoch und praktisch wäre.

Flughafen-Transfer

Die modernen Flughafen-Züge benötigen nach Central nur 23 Minuten und fahren alle 10 Minuten ab (täglich von 6.00 Uhr bis 1.30 Uhr).

Am Flughafen findet man auch leicht ein Taxi, wie eigentlich in ganz Hongkong. Die Fahrt nach Central kann damit vor allem abends und Nachts interessant sein, wenn der Verkehr abgeschwächt ist und man erste Eindrücke sammeln möchte.

Mit dem Bus (Linie E11 kann man ebenfalls vom Flughafen ins Stadtinnere kommen. Der Bus fährt durh Central, Wanchai und Causeway Bay. Allerdings benötigt man dann rund eine Stunde Zeit.

Octopus Card

Wer in Hongkong viel unterwegs ist und gerne nebenbai auch unkompliziert kleinere Einkäufe (Postkarten, Getränke, etc) erledigen möchte, der sollte sich auf jeden Fall eine "Oktopus"-Karte zulegen.

Sie wird mit Bargeld aufgeladen und dann an allen Akzeptanzstellen wie Busse, Züge, Fähren, Straßenbahnen und Geschäften elektronisch gelesen. Die karte selbst und das Aufladen ist sowohl am Flughafen wie auch in jeder MTR-Ststion möglich. Verbleibendes Guthaben kann bei der Abreise ausbezahlt werden.

MTR und KCR

Die fünf Linien der äüßerst effektiven U-Bahn MTR (Mass Transit Railway) verkehren zwischen Hong Kong Island, Kowloon, den New Trritories und Lantau Island. Die Züge sind sehr gepflegt, preiswert und klimatisiert.
Die KCR (Kowloon-Canton Railway) verbindet hingegen "nur" Kowloon mit den New Territories.

Busse

Busse fahren nahezu jeden Ort in Hongkong an. Sie sind preiswert und ebvenfalls sehr gepflegt. Die fahrkarten können direkt in den Bussen bezahlt werden (wenn man keine Oktopus-Karte hat).

Große Hotels bieten zudem in der Regel Shuttle_busse zu den KCR-Stationen in Kowloon und Central an.

Taxis

Derzeit gibt es rund 17.500 Taxis in Hongkong, so daß praktisch immer schnell eins zur Verfügung steht, außer bei Regen und an Renn- und Feiertagen. Auch gegen 16 h, bei Schichtwechsel, muß man längeres Warten in Kauf nehmen. Sie zählen zu den billigsten der Welt. Ihre Fahrer hingegen sind bekannt für ihre schlechte Laune. Das Schildchen For Hire hinter der Windschutzscheibe ist zu sehen und bei Nacht zusätzlich das Taxi-Zeichen auf dem Wagendach beleuchtet, wenn das Taxi frei ist.

In der kompletten Innenstadt von Hongkong verkehren rote Taxis zu recht günstigen Preisen (auf keinen Fall zu vergleichen mit Deutschland). gerade wer viel zu Fuß unterwegs war oder außerhalb der Hauptverkehrszeiten von "A" nach "B" möchte wird dieses Verkehrsmittel schnell zu schätzen wissen.

Zusätzliche Gebühren können und werden zum Teil für Tunnel-Maut, Koffer und Nachtfahrten erhoben. Trinkgelder werden nicht erwartet, sind aber natürlich auch hier gern gesehen.

In den New Territories sind die Taxis hingegen grün und auf Lantau Island blau. Leider sprechen nur wenige Taxifahrer ein gutes Englisch. Wer eine Visitenkarte oder ähnliches von seinem Ziel auf chinesisch hat, ist klar im Vorteil.

Fähren

Hongkong Island und Kowloon sowie die Inseln, Macao und China sind mit Fähren verbunden.

Die berühmten "Star Ferries" verbinden Hongkong und Tsim Sha Tsui auf Kowloon. Der reguläre Fährverkehr ist zwischen 6.30 Uhr und 23.30 Uhr. Für das obere Deck muss zwar mehr bezahlt werden, doch empfilet es sich auch Fahrten auf dem unteren Deck zu wählen ohne dabei an Aussicht einbüsen zu müssen.

Neben dem Star Ferry Pier in Central liegen Anlegestellen für die Inselfähren.

Straßenbahnen

Ein absolutes Highlight sind die alten, holzbeschlagenen Doppeldecker-Straßenbahnen die von West nach Ost zwischen Kennedy Town (ein muss für jeden Besucher von Hongkong) und Chai Wan verkehren. Sie sind langsam und manchmal sehr voll, doch jedesmal ein Erlebnis pur. Für alle Fahrzile gilt ein einheiltlich niedriger Einheitspreis, der entweder Bar (Achtung - passend geben - kein Rückgeld) oder mit der Oktopus-Card bezahlt werden kann.

Peak Tram

Obwohl die Zugseilbahn von einem einzigen Stahlseil auf dem extrem steilen Weg nach oben gezogen wird, hat sich die Peak Tram seit ihrer Indienststellung im Jahr 1888 als äußerst sicher erwiesen. Nur einmal in den 1960er Jahren spülten Wassermassen eines besonders starken Taifuns Teile der Gleise fort - der schwerste Zwischenfall.

Die Peak Tram selbst verbindet den Peak (den Hausberg Hongkongs) mit der Garden Road im Tal. Vom Peak selbst hat man den sicherlich besten Blick auf Hongkong - bei Tag und bei Nacht!

Fahrrad

Aufgrund der Staus und der damit verbundenen Abgase empfilet es sich kaum Hongkong mit dem Fahrrad zu erkunden. Wer dem doch nicht wiederstehen kann, kann Fahrräder über die "Hong Kong Cycling Asociation" anmieten.

Auto

Auch wer leidenschaftlicher Autofahrer ist, sollte darauf in Hongkong besser verzichten. Ich selbst habe bislang noch keine Stadt erlebt, die ein derartiges Chaos auf den Straßen hatte. Für den sicherlich geübten Großstädter mag dies nichts besonderes ein, doch Hongkong ist nicht einfach nur eine Großstadt ...

Adrenalin-Junkies benötigen bei einem selbtveruh einen Internationalen Führerschein und kann sich dann bei den gängigen Autovermietungen ein am besten Vollkaskoversichertes Spielzeug anmieten ...

Details zu den Verkehrsmitteln in Hongkong

  • Hongkongs U-Bahn MTR
    Hongkong Verkehrsmittel - MTR Die Hongkonger U-Bahn heißt MTR (Mass Transit Railway), sie hat fünf Linien und verbindet die dichtestbesiedelten Gebiete miteinander. Die Island Line durchquert die I...
  • Busse
    Hongkong Verkehrsmittel - Busse Das System ist schwer zu durchschauen, da sich inzwischen drei Busgesellschaften die Lizenzen für die Routen gegenseitig abjagen. Zudem ist das Routensystem organisch...
  • Flughafen
    Hongkong Verkehrsmittel - Flughafen Der Flughafen in Hongkong wurde überwiegend auf aufgeschüttetem Land errichtet, das im Norden mit der Insel Lantau verbunden ist. Der internationale Flughafen vo...
  • Helikopter
    Hongkong Verkehrsmittel - Helikopter Im Hubschrauber das abendliche Hongkong erleben. Nun, die meißten Besucher werden dieses Verkehrsmittel bei einem Besuch von Hongkong relativ selten nutzen ... F...
  • Hongkong Tramway
    Hongkong Verkehrsmittel - Tramway Die Hongkong Tramway ist eine Straßenbahn, die seit 1904 über die gleichen Gleise rumpelt und irgendwie überhaupt nicht in das High-Tech-Bild Hongkongs passen will...
  • Octupus-Karte
    Hongkong Verkehrsmittel - Octupus-Karte Die Octupus-Karte arbeitet berührungslos und kann daher auch durch die Kleidung oder durch eine Tasche hindurch verwendet werden. Im Grunde ist diese Karte ei...
  • Star Ferry
    Hongkong Verkehrsmittel - Star Ferry Die Fähren der Star Ferry sind eine der populärsten Attraktionen Hongkongs. Sie verkehren seit 1888 zwischen Kowloon und Hong Kong Island. Die bulligen grün-we...
  • Peak Tram
    Hongkong Verkehrsmittel - Peak Tram Die Peak Tram wurde 1888 eröffnet und wurde damals noch von einer Dampfmaschine angetrieben. Eine Fahrt mit der berühmten Peak Tram (einer Zahnradbahn) den Victo...

Hongkong im Internet

China Reiseziele - Hongkong
China - Hongkong

Hongkong

Hongkong » Hongkong Verkehrsmittel