"Hong Kong - City Of Live!"

Natur in Hongkong

Hongkong bietet die Gelegenheit, einen Großteil der Flora und Fauna Chinas zu sehen, ohne durch das riesige Land zu reisen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Fotos aus Hongkong - der City Of Live!

Zudem verbringen hier viele asiatische Zugvögel den Winter. Vor allem die Sumpfgebiete an der Küste sind beliebter internationaler Vogeltreffpunkt.

Hongkong bietet den gefiederten Zeitgenossen viele geeignete Plätze in einer oftmals wunderschönen Landschaft. Strände Mangroven, Sumpfgebiete und Klippen ziehen sich entlang unberührter Küstenstreifen; dahinter ragt eine bewaldete oder grasbewachsene Hügellandschaft auf etwa 1000m hoch auf. In den Hochtälern findet man auch einige Wasserreservoire. Diese Vielfalt der Landschaft spiegelt sich in einer reichen Tier- und Pflanzenwelt wieder. So wurden z.B. rund 400 vierschiedene Vogelarten gezählt, von denen über 100 hier auch nisten. Knapp 2.500 blühende Pflanzenarten und Farne locken unzählige Schmetterlinge an.

Ein Land der Gegensätze

Dem Naturfreund mag Hongkong auf den ersten Blick uninteressant erscheinen. Doch obwohl es eine gigantische Metropole ist, sind seine überfüllten Stadt- und Ballungsgebiete auf nur ein Viertel des 1076 km² großen Gebiets beschränkt. Nun hat zwar der Mensch auch mit dem Anlegen von Feldern in die Natur eingegriffen, doch wurden riesige Flächen als Landschaftsparks oder Naturschutzgebiete ausgewiesen, um die Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten. In diesen geschützten Gebieten - Strände, Sumpfland, bewaldete Hügel und Wasserreservoire - finden nicht nur Vögel und Pflanzen, sondern auch Säugetiere wie beispielsweise Muntjak-Hirsche, Stachelschweine und Zibetkatzen einen Lebensraum.

Auf der Insel Hongkong bieten der Botanische Garten und der Hong Kong Park im Central District Vögeln eine friedliche Zufluchtsstätte. Daneben gibt es fünf Landschaftsparks, die der Wanderer auf dem 50 km langen "Hong Kong Trail" durchstreifen kann. Besonders lohnend ist der Aberdeen Country Park landeinwärts von Deep Water Bay mit seinen ausgedehnten Waldgebieten und zwei Reservoiren. Wer auf dem Naturlehrpfad durch den Wald wandert, sieht zahlreiche gefiederte Bewohner - Perlhalstaube, Weißohrhäherling, Graubülbül, chinesischer Spornkuckuck und Rotschnabelschweifkitta -, und das emsige Summen der Insekten begleitet ihn durch das Gebüsch.

Es gibt zumindest eine Vogelart, die von der Überbevölkerung in Hongkong ganz offenkundig profitiert: der Schwarzmilan. Er ernährt sich vom Abfall und fühlt sich hier scheinbar recht wohl. Umweltpolitisch gesehen, bereitet die Entsorgung (Hausmüll, Abwasser, Industrieabfall etc.) den Hongkonger Behörden einiges Kopfzerbrechen, doch ist das Problem inzwischen erkannt, und Maßnahmen zur sofortigen wie auch langfristigen Bekämpfung der Umweltverschmutzung zeigen bereits erste Erfolge.

Hongkong im Internet

China Reiseziele - Hongkong
China - Hongkong

Hongkong

Hongkong » Natur in Hongkong